Aufgaben des DRK Haan


Die Aufgaben des DRK sind weit gefächert. Neben den klassischen Aufgaben im Zivil- und Katastrophenschutz haben wir uns auch der Ausbildung der Bevölkerung und der Jugendarbeit verschrieben. Unsere Aufgabenfelder sind:

Zivil- und Katastrophenschutz
Sanitätsdienste
Krankentransport- /Rettungsdienst und Fernverlegungen
Ärztlicher Notdienst (ÄNO)
Breitenausbildung in Erster Hilfe und Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Blutspendedienst
Sozialarbeit
Kinder- und Jugendgruppen
Veranstaltungen für Senioren
DRK Müttercafe
Altkleidersammlungen
Weihnachtsfahrdienst

Zivil- und Katastrophenschutz (Schadensereignisse)

Sirenenalarm hat in Haan nicht nur das sofortige Ausrücken der Feuerwehr zur Folge, auch Einsatzkräfte, Fahrzeuge und Ausrüstung der Haaner DRK-Bereitschaft stehen kurzfristig für Hilfeleistungen zur Verfügung. Langjährige Erfahrungen haben immer wieder gezeigt, wie sinnvoll und hilfreich die Mitwirkung des Deutschen Roten Kreuzes bei solchen Einsätzen ist.

Mögliche Aufgaben die von der DRK-Bereitschaft übernommen werden können:

- Übernahme von Notfall- oder Krankentransporten,
- Sanitätsdienstliche Hilfeleistungen an der Einsatzstelle,
- Eigensicherung für die eingesetzten Helfer von Feuerwehr und weiteren Organisationen,
- Betreuung von Betroffenen an der Einsatzstelle,
- Unterbringung und Versorgung von vorübergehend Obdachlosen,
- Verpflegung der Einsatzkräftekräfte bei länger dauernden Einsätzen.

Hier zwei konkrete Beispiele:

In den frühen Morgenstunden kommt es zu einem Brand in einem Hochhaus in Oberhaan. Durch die DRK Bereitschaft Haan wird in Absprache mit der Feuerwehr und in enger Zusammenarbeit mit dem MHD vorsorglich eine Verletztenablage eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen evakuiert die Feuerwehr das gesamte Gebäude. Ca. 70 Bewohner können das Haus - gottlob unverletzt - verlassen. Wegen der niedrigen Temperatur werden die Menschen im Parterre des Nachbarhochhauses durch DRK- und MHD-Helfer verpflegt und betreut bis sie nach ca. zwei Stunden ihre Wohnungen wieder aufsuchen können.

An einem Sonntag Nachmittag wird eine Asylantenunterkunft durch einen Brand völlig verwüstet. Alle 53 Bewohner können das Gebäude unverletzt verlassen. Sie werden in Zusammenarbeit mit dem DRK Gruiten und dem MHD zunächst ins DRK-Haus an der Bahnhofstraße gebracht und dort mit einer Mahlzeit und Getränken versorgt. Einigen teilweise nur notdürftig bekleideten Leuten kann mit guter Gebrauchtkleidung geholfen werden, für die Kinder wird Spielzeug beschafft. Anschließend können alle Betroffenen in anderen städtischen Unterkünften untergebracht werden, nachdem dort vom DRK Hilden zur Verfügung gestellte Feldbetten aufgebaut worden sind.

-> Ausbildung für den Ernstfall

Eine qualifizierte und realitätsnahe Aus- und Fortbildung sichert sowohl die fachliche Kompetenz als auch die Motivation der Helferinnen und Helfer. Wöchentliche Ausbildungsabende sorgen dabei für die erforderliche Kontinuität und das Gemeinschaftsgefühl. Das Themenspektrum der zweistündigen Unterrichtseinheiten ist vielfältig und bedarfsorientiert. Schwerpunktmäßig werden rettungsdienstliche und notfallmedizinische Fachthemen vermittelt, doch auch der sanitätsdienstliche Bereich und die Basismaßnahmen der Ersten Hilfe kommen nicht zu kurz.


Ausbildungsabend:
Hier üben wir das Retten von Personen aus engen Röhren oder Räumen z.B. nach einem Gebäudeeinsturz.


Kirmes 2001
Auf der Haaner Kirmes übernimmt das DRK zusammen mit dem MHD die Sanitätsdienstlichen Aufgaben.

Sanitätsdienst

Sanitätsdienstliche Aufgaben übernehmen die Helferinnen und Helfer der DRK-Einsatzeinheit u.a. bei Sportveranstaltungen, die ein erhöhtes Unfallrisiko mit sich bringen. Weitere Einsatzbereiche sind der Haaner Kinderkarnevalszug, der Rosenmontagszug in Hilden, sowie größere Veranstaltungen im Haaner Stadtgebiet. Sicherlich darf an dieser Stelle die Haaner Kirmes nicht unerwähnt bleiben.

Krankentransport- /Rettungsdienst und Fernverlegungen

Seit dem 01.07.1985 ist das DRK Haan in den städt. Krankentransportdienst samstags von 8.00 Uhr bis sonntags 8.00 Uhr (im Wechsel mit dem Malteser Hilfsdienst) fest eingebunden. Der Umgang mit kranken oder verletzten Menschen ist dabei eine stetige Herausforderung an die Helferinnen und Helfer und gibt ihrem ehrenamtlichen Engagement einen praktischen Bezug. Die regelmäßige Arbeit trainiert für den Ernstfall.

Ärztlicher Notdienst (ÄNO)

Seit 1999 gibt es im Kreis Mettmann den Ärztlichen Notdienst. Dieser hat die Aufgaben der Hausärzte nachts und an Wochenenden übernommen. Er wird immer dann gerufen, wenn jemand akut erkrankt aber noch kein Fall für den Rettungsdienst ist. Der Ärztliche Notdienst ist nicht mit dem Notarzt zu verwechseln. Ein Notarzt ist speziell in der Versorgung schwer Verletzter oder lebensgefährlich erkrankter Patienten ausgebildet. Die Ärzte im ÄNO sind jedoch zumeist niedergelassene Ärzte.
Das DRK im Kreis Mettmann hat den Fahrdienst für diese Ärzte übernommen. Wir unterstützen somit die Ärzte bei ihrer Arbeit und bieten zusätzlich vielen Patienten einen Ansprechpartner bei Problemen. So können wir während dieses Dienstes viele Menschen über die Möglichkeiten des DRK, wie z.B. Hausnotrufdienst, aufklären und ermöglichen ihnen so eine höhere Lebensqualität. Sollte sich ein Akutfall doch mal zum Notfall entwickeln, so können wir den Arzt sanitätsdienstlich unterstützen.
Mehr dazu

Breitenausbildung

Fast jeder hat schon mal miterlebt, wie ein Freund, Kollege oder Mitglied der Familie sich verletzt hat. Richtiges Verhalten in solchen Situationen kann man bei uns lernen. Über die Kurse für Führerscheinbewerber hinaus bieten wir noch ein vielfältiges Kursangebot.
Termine für die Kurse gibt es hier.

Blutspendedienst

Nicht nur Geldspenden sind wichtig für das Rote Kreuz. Blutspenden sind mindestens genauso wichtig. Sie können mit Ihrer Spende helfen Unfallopfern das Leben zu retten.
Wir als DRK Haan unterstützen den Blutspendedienst bei seiner Arbeit, indem wir regelmäßig Blutspenden in unseren Räumlichkeiten ausrichten und Personal zur Betreuung der Spender zur Verfügung stellen. Auch dies geschieht alles rein ehrenamtlich durch die Helfer des DRK Haan.
Termine für die nächste Blutspende gibt es hier.

Sozialdienste

Wir bieten Jugendlichen in unserem Jugendrotkreuz eine sinnvolle Alternative bzw. Ergänzung zu vielen anderen Freizeitbeschäftigungen. Wir veranstalten regelmäßige Spielenachmittage, Freizeitfahrten und vieles mehr. Zusätzlich bekommen die Jugendlichen von uns eine fundierte Ausbildung in Erster-Hilfe. Auch die soziale Verantwortung wird während der vielen Aktivitäten und Gruppenstunden von den Gruppenleitern geschult und sensibilisiert.
Mehr zum Thema Jugendrotkreuz.

Senioren kommen bei uns auch nicht zu kurz. Für ältere Menschen veranstalten wir regelmäßige Treffen mit Kaffee und Kuchen. Diese Treffen finden in der Regel einmal im Monat statt und bieten ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm. Hier haben viele Menschen die sonst alleine sind, die Möglichkeit, unter Gleichgesinnte zu kommen und ihrem Leben einen angenehmen Aspekt hinzuzufügen.

DRK - Müttercafé

Das DRK-Müttercafé Haan bietet Müttern mit ihren Kindern (0 bis 3 Jahre) die Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, Neuigkeiten und Tipps auszutauschen, ein offenes Ohr und Unterstützung in Erziehungsfragen.
Spielangebote für die Kinder und die Gelegenheit für Mütter miteinander ins Gespräch zu kommen, runden das Gesamtkonzept ab. Das DRK-Müttercafé Haan wird vom DRK-Familienbildungswerk Mettmann und der Stadt Haan angeboten. Weitere Informationen über das DRK Familienbildungswerk des Kreisverband Mettmann.

Veranstaltungsort: Jugendhaus Haan, Alleestr. 6, 42781 Haan
Leitung: Nicole Lenz, Shirin Meineck

Altkleidersammlungen

Textilspenden sind wie Geld-, Sach-, Blut- oder andere Spenden für das Deutsche Rote Kreuz gleichermaßen wichtig. Ohne solche Spenden wäre die Arbeit des Roten Kreuzes undenkbar, und ohne sie wäre eine Vielzahl der weltweiten Hilfen erst gar nicht möglich.
In unregelmäßigen Abständen erfolgen Kleidersammlungen im Haaner Stadtgebiet.
Termine entnehmen Sie dazu bitte der Tagespresse.

Weihnachtsfahrdienst

An den Weihnachtsfeiertagen stellen sich die Helferinnen und Helfer traditionell in den Dienst für kranke und behinderte Mitbürger. Ein kostenloser Fahrdienst, den DRK und MHD gemeinsam organisieren, soll kranken oder behinderten Menschen Gelegenheit geben, das Weihnachtsfest - und sei es nur für ein paar Stunden - im Kreise ihrer Angehörigen zu verbringen.

An dieser Stelle gebührt all denjenigen Dank und Anerkennung, die sich in vielen Stunden aktiven, uneigennützigen und ehrenamtlichen Einsatzes, immer wieder für die gute Sache des Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt haben. Sie sind es letztendlich, die dem Ruf des Roten Kreuzes auch dann folgen, wenn es lästig ist, sei es bei Sirenenalarm nachts um 3.00 Uhr oder beim Krankentransportdienst oder der Altkleidersammlung am lang ersehnten verkaufsoffenen Samstag.
Die Rotkreuzidee fordert, doch sie hat auch viel zu bieten, dem der es erkennt.
Zusammenhalt, Kameradschaft, Freundschaft sind da nur einige Stichworte.
Hinzu kommt das gute Gefühl, selbst helfen zu können, wenn Hilfe gebraucht wird und sich stets auf die Hilfe des Kameraden verlassen zu können.
Und - in einer funktionsfähigen Einheit mit gemeinsamen Zielen mitzuwirken, das macht auch ganz einfach Spaß.
Mit dieser Mannschaft wird das DRK Haan auch den vielfältigen Herausforderungen der nächsten Jahre gewachsen sein.

Übrigens:
Wer im Haaner DRK mitwirken möchte, der sollte sich einmal bei uns melden.
Kontaktformular